Zeuthener Yachtclub e.V., Niederlausitzstraße 12, 15738 Zeuthen, Tel.: (033762) 70 9 77

Schiffsmeldungen

Kleine und große Geschichten von Booten und ihren Eignern.

Hausboote sind keine bauliche Anlage

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat der Beschwerde eines Hausbootbesitzers gegen eine Beseitigungsanordnung stattgegeben.
Der Liegeplatz des Hausbootes befindet sich an einem genehmigten Steg im Ruppiner See. Die untere Bauaufsichtsbehörde hatte die Beseitigung des Hausbootes angeordnet. Es handele sich dabei um eine „bauliche Anlage“, die nicht genehmigt sei und nicht genehmigt werden könne. Der dagegen gerichtete Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes blieb vor dem Verwaltungsgericht ohne Erfolg.
Auf die Beschwerde des Hausbootbesitzers hat der 2. Senat des Oberverwaltungsgerichts die erstinstanzliche Entscheidung geändert und dem Eilantrag stattgegeben. Die Beseitigungsanordnung sei voraussichtlich rechtswidrig, weil es sich bei dem Hausboot bei summarischer Prüfung nicht um eine bauliche Anlage handele. Für die Annahme der hierfür erforderlichen ortsfesten Verwendungsabsicht  genüge weder ein Vergleich der Liegezeit mit der Fahrzeit noch ein Hinweis auf die Größe und Ausstattung des Hausbootes. Es bedürfe vielmehr im Klageverfahren einer ausdrücklichen Klärung der Frage, ob es sich bei ihm um eine bauliche Anlage oder um ein Sportboot handele. Die Abgrenzung richte sich danach, ob das Hausboot unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls seiner Funktion nach an die
Stelle eines üblicherweise mit dem Boden ortsfest verbundenen Vorhabens - etwa eines Wochenendhauses oder einer Wohnung - treten soll oder ob es - wie ein Sportboot - zum Befahren von Gewässern bestimmt ist und hierfür genutzt werden soll. Nach einem von dem Hausbootbesitzer eingereichten Privatgutachten spreche vorläufig mehr für eine sportboottypische Verwendungsabsicht. 

Der Beschluss ist unanfechtbar.

Beschluss vom 10. Juli 2018 - OVG 2 S 13.18

Zeuthener Woche 2018 mit der Berliner Meisterschaft der 15er Jollenkreuzer

Mit der "Zeuthener Woche" lädt der Zeuthener Yachtclub e.V. am 30.6. und 1. Juli 2018 zu spannenden Segelwettkämpfen und geselligem Hafenvergnügen auf sein Clubgelände in der Niederlausitzstraße 12 in Zeuthen ein.

Im Rahmen der „Zeuthener Woche“ wird auch die Berliner Meisterschaft der 15er Jollenkreuzer ausgetragen. Die schnellen Boote geben im Wettkampf um Punkte und Ränge ein imposantes Bild ab.

Meldungen zur Zeuthener Woche sind über das Portal "Raceoffice" möglich.

Gäste sind im Zeuthener Yachtclub das ganze Wochenende über herzlich willkommen, um bei Imbiss und Getränken die traditionsreiche Segelregatta auf dem Wasser zu verfolgen und die maritime Atmosphäre zu genießen. Das Abendprogramm am Samstag mit Livemusik und Clubstimmung beginnt um 20.00 Uhr auf dem Gelände des Zeuthener Yachtclubs. Am Sonntag geht die „Zeuthener Woche“ zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr mit den Siegerehrungen, unter anderem mit dem gestifteten Pokal des Bürgermeisters von Zeuthen, zu Ende.

Von der Einhandjolle bis zu seegängigen Kielyachten reicht das Feld der startenden Boote.

Seit 1935 wird die „Zeuthener Woche“ auf dem Zeuthener See ausgetragen.Zu Beginn der 60er Jahre wurden Teilnehmerzahlen von bis zu 250 Booten erreicht.

Wie damals geht es auch heute um Wanderpreise, Urkunden und vor allem um die Freude am Segeln.

Leinen los! Unser Start in die Segelsaison 2018

Am Samstag, dem 14. April, heißt es im Zeuthener Yachtclub "Leinen los!" zum Ansegeln 2018.

Um 12.00 Uhr geht es für unsere Vereinsmitglieder mit dem Hissen des Vereinsstanders los.

Ab 15.00 Uhr freuen wir uns auf unsere Gäste aus den Segelvereinen unseres Reviers.

Am Freitag, dem 13. April, bereiten wir das Ansegeln ab 12.00 Uhr mit einem Arbeitseinsatz vor.

 

Image: 
Ansegeln

5. Auszeichnung in Folge für "Ausbildung im Verein" durch den DSV

Anne-Sabrina Meifert, Sebastian Hotescheck und Sirko Rutz haben für den ZYC am Deutschen Seglertag des DSV teilgenommen und konnten zum 5. Mal in Folge die Auszeichnung des DSV für "Ausbildung im Verein" entgegen nehmen.

Im DSV sind ca. 1300 Segelvereine organisiert, davon 106 in Berlin. Die Auszeichnung haben insgesamt 36 Vereine erhalten, davon 2 aus Berlin. Einer von beiden ist der Zeuthener Yachtclub.

Möglich ist die hinter dieser Auszeichnung stehende kontinuierliche Jugendarbeit durch das große Engagement unserer Trainer und Übungsleiter. Dafür danken wir ihnen sehr herzlich!

Image: 
Urkunde "Ausbildung im Verein" 2017 des DSV
die Preisträger beim Deutschen Seglertag 2017
unsere Vertreter mit der Auszeichnung
unsere Vereinsvertreter mit der neuen Präsidentin des DSV, Mona Küppers

Die Saision kommt!

Mit den ersten warmen Frühlingsstunden rückt auch die Segelsaison 2017 immer näher.

Es ist wieder an der Zeit, sich in der verlängerten Mittagspause oder am vorgezogenen Feierabend beim Yachtausrüster des Vertrauens herumzudrücken, dieses und jenes zu betrachten und zu befühlen, und schließlich mit Farbbüchsen und Rollen, Pinseln und Polituren Laden zu verlassen.

Manche nehmen auch gleich ein paar Tage Urlaub, um Unterwasserschiffe und Teakleisten, Holzrümpfe und Aufbauten vorzubereiten für eine hoffentlich schöne und erfolgreiche Segelsaision.

Anfang April gehen die Boote ins Wasser.

Am 22. April feiern wir dann endlich das Ansegeln.

 

Image: 

Seiten